Allgemeine Geschäftsbedingungen für Partner

1. Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für die von der Tripbakery GmbH (im Folgenden „Tripbakery“) Unterkunftsanbietern zur Verfügung gestellten Dienstleistungen und sind wesentlicher Bestandteil des Partnervertrags zwischen Tripbakery und den Unterkunftsanbietern (im Folgenden gemeinsam „Vertragsparteien“, einzeln „Vertragspartei“).

2. Umfang der Dienstleistungen von Tripbakery, Abschluss des Partnervertrags

2.1. Tripbakery stellt eine Online-Vermittlungsplattform für Gruppenreisen (www.tripmakery.com) zur Verfügung, über die Beherbergungsverträge zwischen Reisegruppen und Unterkunftsanbietern (zB ein Hotel, Motel, Bed & Breakfast, etc) vermittelt werden.

2.2. Der Unterkunftsanbieter meldet sich über die Online-Vermittlungsplattform durch Ausfüllen der Informationsfelder und Kontaktdaten als Partner von Tripbakery an. Durch Anklicken des Buttons „Anmeldung abschicken“ wird die Anmeldung als Partner abgeschlossen.

2.3. Die Reisegruppe gibt über die Online-Vermittlungsplattform ihre Reisewünsche durch Ausfüllen der Informationsfelder und Angabe der Kontaktdaten bekannt. Durch Anklicken des Buttons „kostenlos anfragen“ wird die Anfrage abgeschlossen.

2.4. Tripbakery leitet diese Anfrage an entsprechende Unterkunftsanbieter weiter und unterbreitet damit – sofern noch kein Vertragsverhältnis besteht – ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Partnervertrags.

2.5. Bei verfügbaren Kapazitäten übermitteln die Unterkunftsanbieter ein für 14 Tage verbindliches Buchungsangebot (auf Abschluss eines Beherbergungsvertrags) an Tripbakery. Mit der Übermittlung dieses Buchungsangebots kommt – sofern noch kein Vertragsverhältnis besteht – der Partnervertrag zustande.

2.6. Tripbakery leitet das verbindliche Buchungsangebot der Unterkunftsanbieter unverzüglich an die Reisegruppe weiter.

3. Abschluss von Beherbergungsverträgen

3.1. Das unter Punkt 2.4 dieser AGB beschriebene Buchungsangebot des Unterkunftsanbieters stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Beherbergungsvertrags dar. Der Beherbergungsvertrag kommt dadurch zustande, dass die Reisegruppe das durch Tripbakery weitergeleitete Angebot des Unterkunftsanbieters durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig buchen“ annimmt. Tripbakery leitet die Kontaktdaten der Reisegruppe unverzüglich nach Zustandekommen des Beherbergungsvertrags an den Unterkunftsanbieter weiter.

3.2. Das Vertragsverhältnis besteht unmittelbar und ausschließlich zwischen der Reisegruppe und dem Unterkunftsanbieter. Tripbakery tritt über die Online-Vermittlungsplattform nicht als Reiseveranstalter, sondern ausschließlich als Vermittler des Beherbergungsvertrags auf.

4. Allgemeine Pflichten des Unterkunftsanbieters

4.1. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich, im verbindlichen Buchungsangebot gemäß 2.5 dieser AGB den Zimmerpreis inklusive USt, allen sonstigen Steuern, Gebühren und Abgaben sowie Extras, Kosten und Gebühren, dazu zählen Kosten für Frühstück, Mahlzeiten sowie Gebühren für einen späten Check-out bzw frühen Check-in, etc (im Folgenden „Gesamtpreis“), anzugeben und – falls vorhanden – gleichzeitig seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung zu stellen.

4.2. Weiters verpflichtet sich der Unterkunftsanbieter, der Reisegruppe unverzüglich nach Zustandekommen des Beherbergungsvertrags gemäß Punkt 3.1 dieser AGB eine Buchungsbestätigung per Post oder E-Mail zukommen zu lassen, die insbesondere den Gesamtpreis enthält.

4.3. Abgesehen von dem in der Buchungsbestätigung angeführten Gesamtpreis stellt der Unterkunftsanbieter der Reisegruppe – unabhängig von der vereinbarten Zahlungsmethode – keine Bearbeitungsgebühren oder Verwaltungskosten in Rechnung.

5. Informationen zur Unterkunft

5.1. Die Informationen, die der Unterkunftsanbieter für die Verwendung auf der OnlineVermittlungsplattform für Gruppenreisen zur Verfügung stellt, beinhalten Details zur Unterkunft, zur Hotelausstattung, zur Lage der Unterkunft, zu den Richtpreisen, zum Gruppenprofil (für welche Reisen die Unterkunft geeignet ist) sowie die Kontaktdaten des Unterkunftsanbieters.

5.2. Der Unterkunftsanbieter sichert Tripbakery zu und gewährleistet, dass die Informationen zur Unterkunft jederzeit wahrheitsgetreu, fehlerfrei und nicht irreführend sind. Der Unterkunftsanbieter ist zu jeder Zeit für die Richtigkeit und Aktualität der Informationen zur Unterkunft verantwortlich. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich zur laufenden Aktualisierung der Informationen.

6. Provision

6.1. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich gegenüber Tripbakery, für jeden über die Online-Vermittlungsplattform zustande gekommenen Beherbergungsvertrag eine Provision in Höhe von 10 % des Gesamtpreises zuzüglich USt (im Folgenden „Provision“) zu bezahlen.

6.2. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich gegenüber Tripbakery für den Fall, dass sein unter Punkt 2.5 dieser AGB beschriebenes Buchungsangebot von der Reisegruppe nicht gemäß Punkt 3.1 dieser AGB angenommen wird, und zwischen der Reisegruppe und dem Unterkunftsanbieter dennoch ein Beherbergungsvertrag zustande kommt, die Provision zu bezahlen.

6.3. Die Provision wird am Ende des Kalendermonats, in den der geplante Abreisetag der Reisegruppe fällt, in Rechnung gestellt und dem Unterkunftsanbieter per Post oder E-Mail gesendet (ausgenommen kostenfreier Stornierungen).

6.4. Die Provision, die für einen Monat in Rechnung gestellt wird, ist vom Unterkunftsanbieter innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum auf das Konto von Tripbakery bei der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (IBAN AT322011183783477600, BIC GIBAATWWXXX) zu bezahlen.

6.5. Der Unterkunftsanbieter trägt alle Bankgebühren, die für den Transfer der Zahlungen entstehen.

6.6. Bei Zahlungsverzug behält sich Tripbakery das Recht vor, gesetzliche Verzugszinsen gemäß § 456 UGB zu erheben.

7. Beschwerden und Ansprechpartner

7.1. Nachdem Tripbakery kein Vertragspartner des jeweiligen Beherbergungsvertrags wird, ist der Unterkunftsanbieter hinsichtlich der Abwicklung des Beherbergungsvertrags sowie bei Rückfragen zum Beherbergungsvertrag ausschließlicher Ansprechpartner der Reisegruppe.

7.2. Beschwerden und Forderungen bezüglich der Unterkunft (oder der von der Unterkunft angebotenen, geänderten oder zur Verfügung gestellten Produkten oder Leistungen) oder besonderer Anfragen der Reisegruppe werden vom Unterkunftsanbieter ohne Vermittlung oder Mitarbeit von Tripbakery bearbeitet.

7.3. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich, alle ihm aus dem abgeschlossenen Beherbergungsvertrags sowie den vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustehenden Rechte, direkt gegenüber dem Vertragspartner (Reisegruppe) geltend zu machen.

8. Überbuchung, Stornierung und höhere Gewalt

8.1. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich, die gebuchten Zimmer zur Verfügung zu stellen und, falls die Unterkunft ihre in diesen AGB bestimmten Pflichten aus welchem Grund auch immer nicht erfüllen kann, Tripbakery unverzüglich zu informieren. Der Unterkunftsanbieter bemüht sich, alternative Lösungen gleicher oder besserer Qualität auf eigene Kosten anzubieten, falls Tripbakery keine alternative Unterkunft zur Verfügung gestellt hat.

8.2. Falls bei der Ankunft der Reisegruppe kein oder nicht genügend Zimmer verfügbar sind, verpflichtet sich der Unterkunftsanbieter eine angemessene, alternative Unterkunft zu finden, gleicher oder besserer Qualität im Vergleich zu der Unterkunft, die die Reisegruppe gebucht hat, einen kostenfreien privaten Transfer zu der alternativ angebotenen Unterkunft für die Reisegruppe anzubieten und Tripbakery und/oder der Reisegruppe alle Ausgaben und Unkosten zu erstatten, die die Reisegruppe und/oder Tripbakery aufgrund der Überbuchung zu tragen hatte. Die Pflicht zur Zahlung der Provision gemäß Punkt 6.1 dieser AGB bleibt davon unberührt.

8.3. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich gegenüber Tripbakery für den Fall, dass der Reisegruppe die gebuchten Zimmer nicht zur Verfügung stehen und auch sonst keine alternativ angebotene Unterkunft von der Reisegruppe in Anspruch genommen wird, eine Strafgebühr in Höhe von 50 % der Provision zu bezahlen.

8.4. Der Unterkunftsanbieter ist nicht berechtigt, einen bereits zustande gekommenen Beherbergungsvertrag zu stornieren.

8.5. Bei Stornierungen, die eine Reisegruppe vor dem Zeitpunkt und dem Datum, ab dem eine Stornierungsgebühr zu entrichten ist, durchführt, wird keine Provisionszahlung fällig.

8.6. Bei Stornierungen, die eine Reisegruppe nach dem Zeitpunkt und dem Datum, ab dem eine Stornierungsgebühr zu entrichten ist, durchführt, verpflichtet sich der Unterkunftsanbieter gegenüber Tripbakery, eine Provision in Höhe von 10 % der Stornogebühren zu bezahlen.

8.7. Für den Fall der Nichtanreise der Reisegruppe verpflichtet sich der Unterkunftsanbieter gegenüber Tripbakery, eine Provision in Höhe von 10 % des der Reisegruppe in Rechnung gestellten Betrags zu bezahlen.

8.8. Im Falle eines Ereignisses höherer Gewalt stellt der Unterkunftsanbieter der Reisegruppe, die von einem Ereignis der höheren Gewalt betroffen ist, keine Gebühren, Kosten, Ausgaben oder andere Beträge in Rechnung. Der Unterkunftsanbieter verpflichtet sich, Tripbakery innerhalb von zwei Geschäftstagen nach dem geplanten Abreisedatum darüber zu informieren. Tripbakery berechnet im Falle einer Buchung, die aufgrund eines registrierten Ereignisses höherer Gewalt nicht in Anspruch genommen wurde, keine Provision.

9. Zusicherungen

9.1. Beide Vertragsparteien sind berechtigt, den Partnervertrag und sämtliche sonstigen in diesen AGB angeführten Verträge abzuschließen und zu erfüllen und sich daraus zu verpflichten.

9.2. Der Unterkunftsanbieter sichert Tripbakery zu und gewährleistet, dass, gemäß den Bedingungen dieser AGB die Unterkunft alle Berechtigungen, Lizenzen und andere behördliche Genehmigungen und Erfordernisse, die zur Leitung, Ausführung und Fortsetzung der Vorgänge und Geschäfte wie auch zur Verfügbarstellung der Unterkunft auf der Online-Vermittlungsplattform notwendig sind, innehat und erfüllt.

9.3. Der Unterkunftsanbieter sichert Tripbakery zu und gewährleistet die ordnungsgemäße Anmeldung bei den zuständigen Steuerbehörden, oder anfallende Steuern, Gebühren oder andere Kosten jeglicher Art, die erhoben wurden oder auf diesem Service basieren, gemäß der geltenden entsprechenden Gerichtsbarkeit zu zahlen, zu erheben oder einzubehalten.

9.4. Im Falle der Verletzung einer in diesen AGB abgegebenen Zusicherungen, hat die verletzende Vertragspartei den Zustand herzustellen, der bestünde, wenn die Zusage zuträfe.

10. Haftungsbeschränkungen

10.1. Tripbakery übernimmt gegenüber dem Unterkunftsanbieter keine Haftung im Zusammenhang mit einem (vorübergehenden oder teilweisen) Ausfall, der Unterbrechung, des Nutzungsausfalls, der Störung oder der Nichtverfügbarkeit der Online-Vermittlungsplattform.

10.2. Die von Reisegruppen über die Online-Vermittlungsplattform gestellten Buchungsanfragen werden von Tripbakery gemäß Punkt 2.4 dieser AGB mit sämtlichen Informationen (zB Kontaktdaten der Reisegruppe, zum Anreisedatum, Anzahl der Übernachtungen, Art und Größe der Reisegruppe, Verpflegungswünsche, Annehmlichkeiten und Services, spezielle Anfragen und Wünsche der Reisegruppe sowie das Gesamtreisebudget) an den Unterkunftsanbieter weitergeleitet. Diese Anfragen basieren ausschließlich auf den Informationen, die von der Reisegruppe zur Verfügung gestellt werden. Tripbakery kann diese Informationen weder auf ihre Richtigkeit hin überprüfen noch garantieren, dass diese richtig und vollständig sind. Tripbakery haftet daher weder für Richtigkeit noch Vollständigkeit der Buchungsanfragen von Reisegruppen.

10.3. Tripbakery ist keine Vertragspartei des Beherbergungsvertrags und haftet dementsprechend für keine der sich aus dem Beherbergungsvertrag ergebenden Pflichten, insbesondere der Zahlungsverpflichtung der Reisegruppe.

11. Vertragsdauer, Vertragsende und Aussetzung des Vertrags

11.1. Sofern nichts anderes vereinbart, wird der Partnervertrag für unbestimmte Zeit abgeschlossen.

11.2. Jede Vertragspartei kann den Partnervertrag jederzeit schriftlich unter Einhaltung einer 14-tägigen Kündigungsfrist kündigen.

11.3. Jede Vertragspartei kann den Vertrag aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung und ohne vorherige schriftliche Kündigung beenden. Als wichtiger Grund gilt insbesondere die erhebliche Verletzung einer der Bestimmungen dieser AGB durch die andere Vertragspartei (zB bei Zahlungsverzug, Bereitstellung falscher Informationen oder Eingang einer maßgeblichen Anzahl an Gästebeschwerden).

12. Datenschutz

12.1. Für Tripbakery hat der Schutz der vom Unterkunftsanbieter im Rahmen der Vermittlung des Beherbergungsvertrags zur Verfügung gestellten Daten höchste Priorität.

12.2. Tripbakery erhebt, verarbeitet und nutzt nur solche personenbezogenen Daten, die für die Erbringung der Leistungen von Tripbakery, die Nutzung und den Betrieb der OnlineVermittlungsplattform erforderlich sind.

12.3. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten sind der Datenschutzerklärung von Tripbakery, abrufbar unter https://tripmakery.com/datenschutz, zu entnehmen.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vermittlungsvertrags ist der Sitz von Tripbakery in Wien.

13.2. Diese AGB unterliegen österreichischem Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen sowie des UN-Kaufrechts.

13.3. Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ist das am Sitz von Tripbakery sachlich zuständige Gericht ausschließlich zuständig.

13.4. Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die in ihrem wesentlichen Gehalt der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dies gilt sinngemäß im Falle von Lücken in diesen AGB.